, Beraten und Helfen

"Willkommen in Herne"

Mit einem einzigen Koffer oder rein gar nichts in den Händen kommen Flüchtlinge in Deutschland an. Auf der Suche nach einem Leben ohne Krieg und Verfolgung lassen sie ihr altes Leben zurück. Unwissend darüber, was ihnen die Zukunft bringt. Der Caritasverband Herne möchte mit seinen Kooperationspartnern Arbeiterwohlfahrt, Gesellschaft freie Sozialarbeit und der Stadt Herne Flüchtlingen den Start in der neuen Heimat erleichtern. Ab sofort erhalten Herne zugewiesene Flüchtlinge direkt nach ihrer Ankunft einen „Willkommensbeutel“ mit wichtigen Informationen und Hilfsmitteln für einen „guten Start“.  

Die Beutel mit dem Aufdruck „Willkommen in Herne“ beinhalten Informationen über Beratungsangebote, ein Bildwörterbuch, einen Stadtplan, Schreibzeug, aber auch Hygieneartikel (wie Duschgel, Windeln etc.). Neben der Signalwirkung des „Willkommenheißens“ werden auf diese Weise auch wichtige Utensilien zur Orientierung und ersten Versorgung geboten: „Aus unserer Erfahrung als Flüchtlingsberatungsstelle wissen wir, woran es Flüchtlingen in den ersten Tagen besonders mangelt. Diese Lücken möchten wir füllen“, berichtet Hanna van Holt (30) von der Caritas-Integrationsagentur.

Die Ausgabe der Beutel erfolgt durch städtische Mitarbeiter unmittelbar nach Ankunft der Flüchtlinge in Herne. Pro Familie wird ein Beutel ausgegeben. Eileen Bothen vom Fachbereich Soziales freut sich über das Angebot: „Auch als Geste der Begrüßung werden die Willkommensbeutel große Wirkung zeigen. Die Neuankömmlinge werden das wertschätzen.“

Die Umsetzung ist Dank einer privaten Spende eines Caritas-Mitglieds möglich. Einhundert Beutel sind bereits gepackt und fertig für die Ausgabe. Einhundert weitere sind in Vorbereitung. Nach Finanzierungen für eine Verlängerung der Aktion wird noch gesucht.

Mitmachen und
aktiv werden!

Zum Ehrenamt

Helfen Sie
mit Ihrer Spende!

Unsere Spendenprojekte