Seniorenwohngemeinschaften – oft eine gute Alternative zum klassischen Pflegeheim

Seniorenwohngemeinschaften

Unsere Senioren-WGs sind ein Angebot für Menschen mit Hilfe- oder Pflegebedarf, die nicht mehr alleine zuhause leben können oder wollen, aber trotzdem noch mobil sind.

 

Wohngemeinschaften sind nicht nur bei jungen Leuten beliebt. Auch für Senioren mit Betreuungs- und/oder Pflegebedarf sind sie immer häufiger eine echte Alternative zu einer stationären Pflegeeinrichtung. Mit den Seniorenwohngemeinschaften mitten in Herne bietet die Caritas jetzt älteren Menschen die Möglichkeit dieser „etwas anderen" Wohn- und Lebensform.

 

Hier finden Sie Näheres zum Konzept der Senioren-WGs.

 

Unsere Wohngemeinschaften befinden sich im STADTHAUS mitten in der Herner Fußgängerzone und im Albert-Schweitzer-Haus in Herne-Röhlinghausen.

Gemeinsam wohnen – selbstbestimmt leben

Eine Wohngemeinschaft, die speziell auf die Bedürfnisse von Menschen mit demenziellen Einschränkungen und/oder mit pflegerischen Bedarf ausgerichtet ist, bietet viele Vorteile. Sie ähnelt der eigenen Wohnsituation, ist überschaubar, gemütlich und familiär. Im Mittelpunkt steht das aktive und gemeinschaftliche Zusammenleben. So können ältere Menschen, auch wenn sie vieles nicht mehr alleine schaffen, weiterhin mitten im Leben stehen. Gleichzeitig bietet diese besondere Wohnform auch Angehörigen die Sicherheit, dass es ihren Lieben gut geht.

Gemeinschaftsraum Stadthaus

Collage der WG im Stadthaus, links der Gemeinschaftsraum, rechts die Küche
Gemeinschaftsräume in der Seniorenwohngemeinschaft im STADTHAUS, Fotos: M. Baumeister

Flyer Senioren-Wohngemeinschaften

Mitmachen und
aktiv werden!

Zum Ehrenamt

Helfen Sie
mit Ihrer Spende!

Unsere Spendenprojekte